Behördliches Gesundheitsmanagement

Gesundheit

Das Behördliche Gesundheitsmanagement (BGM) ist ein wichtiger Teil unserer Behördenkultur. Es soll helfen, die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhalten und ihre persönlichen Ressourcen zu stärken. Gute Arbeitsbedingungen fördern Gesundheit und Zufriedenheit und damit auch die Leistungsfähigkeit unseres Hauses. Dies trägt zu einer ausgewogenen Lebensbalance bei.
Bei der Regierung von Oberbayern gibt es zudem einen Betriebsarzt. Dieser unterstützt uns zusammen mit dem Arbeitsschutzbeauftragten beim Arbeitsschutz und der Unfallverhütung in allen Fragen des Gesundheitsschutzes.

Prävention

Unser Behördliches Gesundheitsmanagement baut auf eine ganzheitliche Gesundheitsprävention. Neben einer Betriebssportgemeinschaft bieten wir viele Angebote zur Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz an: diese reichen von Fachvorträgen und Workshops zu Gesundheits- und Ernährungsthemen bis hin zu praktischen Aktivitäten, z. B. Rückentraining, Ausgleichsgymnastik oder Kurz-Entspannungsübungen. Zudem planen wir Veranstaltungen wie beispielsweise die Gesundheitstage, die über ein spezielles Thema informieren und zum Ausprobieren, Mitmachen und Erleben einladen. Natürlich überprüfen wir die Arbeitsplätze regelmäßig auf ergonomische Standards und mögliche Gesundheitsgefahren.

Psychosoziale Beratung

Es gibt schwierige Lebenssituationen, aus denen man aktuell keinen Ausweg findet.
Durch seelische Belastungen kann es zu Beeinträchtigungen am Arbeitsplatz kommen.  Dann kann eine kompetente Beratung unterstützen, neue Perspektiven aufzuzeigen. Dafür bieten wir eine Psychosoziale Beratung an. Das Angebot beinhaltet eine absolut vertrauliche Erstberatung bei psychischen, sozialen, gesundheitlichen und persönlichen Problemen mit dienstlicher Relevanz. Häufig lassen sich positive Veränderungen bereits im Rahmen einer solchen kurzfristigen Beratung einleiten und so frühzeitig Folgeerkrankungen verhindern. Im anderen Fall wird Ihnen geholfen, geeignete Anlaufstellen zu finden. 

Eingliederungsmanagement

Gesundheit ist nicht selbstverständlich. Krankheitsbedingte Abwesenheitszeiten können vielfältige Ursachen haben. Geeignete Maßnahmen zur Verbesserung des Gesundheitszustandes, der Leistungsfähigkeit, der Arbeitsbedingungen und der Arbeitszufriedenheit sind von gemeinsamen Interesse und die Basis des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM).

Mit unserem BEM unterstützen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Wiederherstellung und Erhaltung Ihrer Beschäftigungsfähigkeit bei Arbeitsunfähigkeit, längerer Krankheit oder drohender Invalidität. Wir erarbeiten individuelle Lösungen wie beispielsweise stufenweise Wiedereingliederung, Arbeitsplatzbegehungen oder auch Umsetzungen.

Das Recht der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Schutz ihrer Persönlichkeit und eine
sensible und individuelle Vorgehensweise sind dabei oberste Richtschnur.

nach oben