Oberbayern – Spitze in Deutschland und Europa

Oberbayern erzielte 2017 ein Bruttoinlandsprodukt von fast 268 Milliarden Euro. In Deutschland ist Oberbayern die Region mit dem zweithöchsten Bruttoinlandsprodukt je Einwohner. Die Landeshauptstadt München und ihr Umland bilden eine der dynamischten Wirtschaftsregionen Europas und das Zentrum des wirtschaftlichen Geschehens in Bayern. Oberbayern verbindet eine vorteilhafte geografische Lage und optimale Standortbedingungen für Unternehmen mit einem kaum zu übertreffenden Freizeit- und Erholungsangebot.

Die Wirtschaft in Oberbayern zeichnet sich durch eine gesunde Mischung von Hightech und Handwerk aus. Hierfür stehen:

  • 388.550 Unternehmen bei der IHK München und Oberbayern
  • 79.400 Handwerksbetriebe
  • Großindustrie im Raum München (mit BMW, MAN, Siemens), im Raum Ingolstadt (mit Audi und Airbus Defence and Space) sowie im Südostbayerischen Chemiedreieck (mit Wacker Chemie)

Bei Forschung und Entwicklung ist Oberbayern eine der führenden Regionen in der Europäischen Union mit:

  • vier Universitäten und vier Fachhochschulen
  • zwölf Max-Planck-Instituten
  • vier Fraunhofer-Instituten mit Hauptsitz in Oberbayern
  • Top-Platzierung bei Patentanmeldungen in Deutschland und Europa (6.420 Patente, Stand 2017)

Als Tourismusmagnet liegt Oberbayern mit über 42 Millionen Übernachtungen regelmäßig unter den 20 wichtigsten Tourismusregionen aller 27 Staaten der Europäischen Union.

Oberbayern – wia samma?

In Oberbayern gibt es:

  • den höchsten Berg und den tiefsten See Deutschlands (die Zugspitze und den Königssee)
  • Museen und Sammlungen von Weltrang (z. B. die Münchner Pinakotheken)
  • das bekannteste Volksfest und das bekannteste Wirtshaus der Welt (das Oktoberfest und das Hofbräuhaus)
  • die meisten Trachtenvereine Bayerns und 47 Gebirgsschützenkompanien
  • die längste Burg der Welt mit einer Ausdehnung von 1.051 Meter (in Burghausen)
  • eine Perle des Rokoko, die auf der Liste der Weltkulturerbestätten der UNESCO steht und jährlich rund eine Million Besucher anzieht (die Wieskirche)

AKTUELLE INFORMATIONEN

Bayern – Entwicklung von Konjunktur und Arbeitsmarkt (Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie)

nach oben