Pfändung von Lastenausgleichsansprüchen

Beschreibung

Der Anspruch auf laufende Kriegsschadenrente (Unterhaltshilfe und Entschädigungsrente) kann grundsätzlich nicht gepfändet werden (§ 262 Lastenausgleichsgesetz).

Dagegen sind unanfechtbar oder rechtskräftig zuerkannte Nachzahlungsbeträge für einen zurückliegenden Zeitraum pfändbar.

Der Anspruch auf Hauptentschädigung und Hausratentschädigung ist in der Person des Geschädigten unpfändbar (§§ 244, 294 Lastenausgleichsgesetz).

Andere Lastenausgleichsansprüche sind dagegen pfändbar.

Ausgleichsamt bei der Regierung von Mittelfranken; Bundesausgleichsamt

Für Sie zuständig

  • Regierung von Mittelfranken - Sachgebiet 15 - Integration und Förderung, Ausgleichsamt

    Ansprechpartner
    Lastenausgleich,
    Telefon +49 (0)911 2352-208
    Fax +49 (0)911 2352-106
    E-Mail

    Hausanschrift
    Marienstr. 21
    90402 Nürnberg
    Postanschrift
    Marienstr. 21
    90402 Nürnberg
    Telefon +49 (0)911 2352-0
    Fax +49 (0)911 2352-106

Stand: 07.01.2020
Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (siehe BayernPortal)