Heimaufsicht - Heime für Minderjährige

Beschreibung

Die Schutzvorschriften für Minderjährige in Heimen und Tageseinrichtungen sollen sicherstellen, dass das leibliche, geistige und seelische Wohl der dort untergebrachten Kinder und Jugendlichen gewährleistet ist. Der Staat legt im Rahmen der Erteilung der Betriebserlaubnis Mindeststandards fest und achtet darauf, dass diese eingehalten werden. Auch spielt die Eignung der eingesetzten Fachkräfte eine zentrale Rolle für die Sicherung des Qualitätsstandards, der maßgeblich für die Gewährleistung des Kindeswohls ist. Qualifizierte Beratung der Einrichtungen durch die Heimaufsicht soll aktuelle pädagogische Erkenntnisse und Entwicklungen berücksichtigen und möglichen Fehlentwicklungen vorbeugen. Heimaufsichtliche Maßnahmen haben das Ziel, Fehlentwicklungen entgegenzuwirken und diese zu korrigieren.

§§ 45-48a Sozialgesetzbuch VIII

Regierungen

Für Sie zuständig

  • Regierung von Oberbayern - Sachgebiet 13 - Soziales und Jugend

    Ansprechpartner
    Schartl, Roswitha - stellvertretende Sachgebietsleiterin
    Arbeitsbereichsleiterin für Heimaufsicht nach dem SGB VIII - Schutz von Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen


    Telefon +49 (0)89 2176-3286
    Fax +49 (0)89 2176-403286
    E-Mail

    Öffnungszeiten allgemein

    MO08:00 - 16:00 Uhr
    DI08:00 - 16:00 Uhr
    MI08:00 - 16:00 Uhr
    DO08:00 - 16:00 Uhr
    FR08:00 - 14:00 Uhr

    Öffnungszeiten auch nach Vereinbarung!

    Hausanschrift
    Maximilianstraße 39
    80538 München
    Postanschrift
    80534 München
    Telefon +49 (0)89 2176-0
    Fax +49 (0)89 2176-2914

Rechtsgrundlagen

Stand: 13.11.2018
Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (siehe BayernPortal)